Die Haltung von Ziervögeln hat in Österreich eine lange Tradition. Dr. Gernot Werner Tutschku hat sich sehr intensiv mit der Haltung und Zucht von Papageien beschäftigt. Dementsprechend hoch ist das Interesse an unserer Klinik, sich mit Ziervogelmedizin zu beschäftigen. Wir verfügen über umfangreiche diagnostische Möglichkeiten und reichlich Erfahrung in der Vogelmedizin.

Ziervogel

 

Vorsorgemedizin

Es ist bekannt, dass sehr viele Erkrankungen auch durch Haltungs- und Fütterungsprobleme hervorgerufen werden. Wir bemühen uns besonders, Sie als Vogelhalter entsprechend zu beraten. Ziervögel zeigen Krankheitssymptome oft erst sehr spät. Wir empfehlen daher, jährlich eine Vorsorgeuntersuchung durchführen zu lassen.

Ziervogel

Dieser Vogel ist gesund.

Ziervogel vitaminreiche Nahrung

Die Aufnahme von dunkelgrünem, gelbem und rotem Gemüse gewährleistet eine ausreichende Versorgung mit Vitamin A.

Blutuntersuchung

Die Blutuntersuchung hilft bei der Diagnose von Leber- und Nierenerkrankungen, Diabetes, Blutarmut (Anämie), Kalziummangel, Blei- und Zinkvergiftung, Bornaviruserkrankung und infektiösen Schnabel- und Federnerkrankungen (Circovirus).

Kotuntersuchung

Die Kotuntersuchung wird bei uns im Haus durchgeführt. Wurmbefall kann so in wenigen Minuten diagnostiziert werden.

Röntgen und Ultraschalluntersuchung

Im Röntgen können wir Größe und Lage verschiedener Organe beurteilen (Röntgenbild). Erkrankungen der Knochen wie Frakturen oder Rachitis können einfach diagnostiziert werden. Die Ultraschalluntersuchung hilft uns, Herzerkrankungen und Strukturveränderungen verschiedener Organe zu erkennen.

Normalbefund im Röntgen

Normalbefund im Röntgen

Normalbefund im Röntgen

Röntgen – gebrochenes Bein

Zustand nach der Versorgung mit Nägel.

Zustand nach der Versorgung mit Nägeln

 

Endoskopie

Die endoskopische Untersuchung ist ein minimalinvasives Verfahren, bei dem ein Glasfaserstab mit einem Durchmesser von 2-3 mm in die Körperhöhlen eingebracht wird.

Folgende Eingriffe können vorgenommen werden:

  • Geschlechtsbestimmung und Diagnose von Fruchtbarkeitsstörungen
  • Beurteilung der Luftsäcke und Frühdiagnose von Pilzbefall (Aspergillose)
  • Untersuchung von Schnabelhöhle, Luftröhre und Bronchien
  • Entfernung von Fremdkörpern aus dem Kropf oder dem Drüsenmagen
Endoskopie der Körperhöhle bei einem Graupapagei

Endoskopie der Körperhöhle bei einem Graupapagei

Endoskopie der Luftsäcke und der Lunge.

Endoskopie der Luftsäcke und der Lunge

Endoskopie der Luftröhre.

Endoskopie der Luftröhre

Chirurgische Eingriffe

Unser Narkosesystem ist bestens geeignet, Operationen sicher und schmerzfrei durchzuführen.

Häufige Eingriffe sind:

  • Legenotoperation
  • Entfernung von Tumoren in- und außerhalb der Bauchhöhle
  • Entfernung des Eileiters bei chronischer Entzündung
  • Versorgung von Knochenbrüchen
  • Schnabelkorrekturen
Ein Geier vor der Narkoseeinleitung

Geier vor der Narkoseeinleitung

Legenot

Legenot – die Diagnose erfolgt durch Röntgen.

Wellensittich kurz nach einer Bauchhöhlenoperation.

Wellensittich kurz nach einer Bauchhöhlenoperation

Ein Fuß wird geschient.

Ein Fuß wird geschient.

Zulanger deformierter Schnabel.

Zu langer deformierter Schnabel, vor der Korrektur…

Nach der Schnabelkorrektur.

…und nach der Schnabelkorrektur