Die diagnostische Bedeutung der Computertomographie in der Tiermedizin haben wir frühzeitig erkannt. Darum haben wir als erste private Tierklinik Österreichs einen 16-Zeiler Computertomographen installiert. Dieses moderne Gerät ermöglicht eine detailreiche hochauflösende Darstellung in drei Dimensionen sowie eine kurze Untersuchungszeit.

Neben den klassischen Einsatzgebieten in der Wirbelsäulen- und Gelenkdiagnostik wird die Computertomographie zunehmend für die Untersuchung von Weichteilen (Lunge, Muskulatur, Bauchorgane) angewendet.

In Verbindung mit einer modernen Kontrastmittelpumpe wird das Einsatzspektrum um die Bereiche Tumordiagnostik, Entzündungsherde, Herz- und Gefäßdarstellung erweitert.

Gerade im Bereich der Gelenke, der Lunge und der Bauchorgane ist die Computertomographie der Magnetresonanztomographie überlegen. Grund ist unter anderem die höhere Auflösung der Computertomographie und die Möglichkeit der nahezu stufenlosen Bildrekonstruktion in jeder beliebigen Ebene. Bei der Abklärung von Bandscheibenvorfällen besticht die Computertomographie durch die wesentlich kürzere Untersuchungszeit und die enorme räumliche Auflösung.

Unterarmfraktur
Computertomograph

Unterarmfraktur
Beurteilung einer Computertomographie

Unterarmfraktur
Bandscheibenvorfall

Unterarmfraktur
Portosystemischer Shunt